Kanu-Center Transport
Kanu-Center Trave Sohlgleite
Kanu-Center Schaalsee-Camp Planwagen
Kanu-Center Schaalsee-Camp
Kanu-Center Begenungen auf der Trave

Alster

Die Alster gehört genauso wie die Elbe zum Stadtbild Hamburgs. Vielen ist nur die Außenalster mit ihren Selgelbooten und Alsterdampfern ein Begriff. Nur wenige wissen, dass die Alster eine Länge von 55 km hat und sich zum Großteil als Kleinfluss durch die Stadt schlängelt.

Kurz hinter der Wulksfelder Schleuse erreicht die Alster das Hamburger Stadtgebiet mit den Stadtteilen Duvenstedt und Wohldorf-Ohlstedt. Der weitere Flussverlauf windet sich durch die Endmoränenlandschaft des Alstertals. Eine gute Einstiegstelle für Kanus befindet sich am "Haselknick" (0 km). Bei unseren Angeboten starten wir meistens 4 km weiter flussabwärts an der Mellingburger Schleuse.

Die Alster wurde während des Mittelalters auch als Wirtschaftsweg genutzt. Noch heute zeugen die Schleuenanlagen "Mellingburg" (4 km) und "Poppenbüttel" (+ 3 km) von dieser Entwicklung. Geschleust wird heute allerdings nicht mehr, Stege mit Rollen erleichtern das Umsetzen vom Oberlauf in den Unterlauf.

Die Alster erreicht Wellingsbüttel, kurz vor dem Ratsmühlendamm werden die Boote auf Höhe des Kanu-Vereins "Oberalster" (+ 7 km) ausgesetzt.

Ab hier ist die Alster begradigt, der alte Flußverlauf ist noch durch den heutigen Brabandkanal, Skagerrakkanal, Inselkanal und Leinpfadkanal ersichtlich. Die Krugkoppelbrücke ist die letzte Brücke vor der Außenalster.

  Tourenbeschreibung zum Herunterladen